Schüleraustausch der 7A mit Château Gontier

Nach elektronischem Kontakt mit ihren französischen “correspondants” konnte die 7A von 11. – 18. Oktober 4 Burschen und 2 Mädchen aus der neuen Partnerschule St.Michel in Château Gontier (Pays de la Loire) persönlich kennen lernen. Die Gastschüler*innen lernten österreichische Kultur und Küche in den Gastfamilien kennen, nahmen am Unterricht der 7A teil und machten Ausflüge in die Wachau und nach Wien. Mag. Karl Thir führte die Gruppe mit ihrem Begleitlehrer Sébstien Chéné durch die Kartause Aggsbach und machte sie durch einen interessanten Vortrag mit Viktor Frankl bekannt, bevor er sie in die Gedenkstätte “Melk memorial” begleitete. Natürlich durften sie auch bei einer Führung mit Pater Alois abseits der Touristenströme das Stift Melk erkunden.
Neben all diesen Unternehmungen konnten die Gäste ihre Deutschkenntnisse verbessern und vor allem Freundschaften mit den Schüler*innen der 7A schließen.
Vor Ostern werden dann unsere Schüler*innnen eine Woche bei ihren Freunden in Château Gontier verbringen. Fotos:

7B: Le français par la Pétanque

Im Rahmen des Französischunterrichts lernten wir, die 7B, das „Pétanque –Spiel“ als französisches Kulturgut kennen. Letzen Dienstag gingen wir mit Frau Prof. Grill in den Stiftspark, um dieses Spiel auszuprobieren. Diese „erlebte Landeskunde“ machte allen großen Spaß.

Ziel des Spiels ist es, seine Kugel so nah wie möglich an die Zielkugel, le “cochonnet“, heranzubringen. In Frankreich nennt man eine Zielkugel übrigens „cochonnet“, auf Deutsch „Schweinchen“. Mit etwas Geschick können dabei auch die Kugeln des Gegners weggestoßen werden. Wer 13 Punkte erreicht hat gewinnt das Spiel.  Fotos: (mehr …)

Sprach- und Kulturreise der 7B nach Paris

Kennst du Paris?
Paris? Klar, das ist die Stadt der Liebe, die mit dem Eiffelturm. Und gibt es dort nicht auch den Louvre? Ach ja, und natürlich Notre Dame, die brennende Kirche…
Natürlich, das stimmt schon alles, aber in Wahrheit ist Paris so viel mehr als nur das. Paris ist eine Stadt, in der man jede Sekunde genießen kann, mit so vielen verschiedenen Facetten, dass einem beinahe schwindelig davon wird. Und genau dieses Paris durften wir, die 7B, in der Woche vom 6. bis 10. Mai gemeinsam mit Frau Professor Grill entdecken. Fotos:
(Sophia Harsch)

Sprach- und Kulturreise der 7B Klasse nach Paris

« Un séjour à Paris vaut toujours le voyage.»
Wir, die Französischgruppe der 7B und Mag. Anni Grill, reisen am Montag, 6. Mai 2019 nach Paris, um diese facettenreiche Stadt zu erkunden und um unsere Französischkenntnisse praktisch anzuwenden.

 

Bon voyage – 7A in Caussade, Frankreich

Wir, die 7A, stürzten uns am 14.3.2019 in den Individualaustausch mit den französischen Gymnasiasten aus Caussade.
Nach einer langen Anreise nach Toulouse, wurden wir von unseren fürsorglichen Gastfamilien in Empfang genommen. Am nächsten Tag besuchten wir mit unseren Correspondants die Schule, wo wir nach einem kleinen französischen Frühstück in den Schulalltag eintauchten, der für uns alles andere als normal war. Später an diesem Tag gingen wir alle zum Bal d‘Occitan, einer Veranstaltung bei der wir in Kontakt mit den dortigen Volkstänzen kamen. Am Wochenende standen individuelle Ausflüge mit unseren Gastfamilien auf dem Programm. Während einige von uns in Kleingruppen wunderschöne Städte wie Montauban oder Cahors erkundeten, hielten sich andere von uns in Caussade, in Toulouse oder beispielsweise in St. Antonin auf. Am Montag in der Früh erkundeten wir,unter anderem, den Marché de Caussade. Am Dienstag fuhren wir nach Toulouse, wo wir uns die Cité de l‘Espace, die europäische Version der NASA anschauten. Von der Führung am nächsten Tag waren wir auch alle fasziniert.
Da leider auch diese fantastische Reise ihr Ende finden musste, flogen wir am Donnerstag, den 21.3.2019, schweren Herzens wieder nach Hause.
Wir danken für diese wunderschöne und unvergessliche Reise und freuen uns schon auf den Rückbesuch unserer Correspondants, der bereits in einer Woche stattfinden wird! Fotos:

Bon voyage!

Uns, die 7A, erwartet vom 14. bis 21. März der erstmalige Individualaustausch mit dem Lycée Polyvalent Claude Nougaro in Caussade, Toulouse. Die Organisation der Reise übernahm Madame Parrer, begleitet werden wir von Madame Pfeffer und Madame Weißensteiner. 
Die Stunden bis zu unserem Abflug nach Frankreich sind bereits gezählt und auf uns wartet eine spannende Woche in der Umgebung von Toulouse. Ein Highlight des Austausches wird bestimmt die Tour durch das europäische Raumfahrtzentrum, die Cité de l’Espace, werden. Den französischen Schulalltag dürfen wir hautnah miterleben und während unseres Aufenthalts werden wir den Großteil unserer Zeit mit den Gastfamilien verbringen. 
Wir freuen uns auf eine unvergessliche Woche mit vielen neuen Erfahrungen und Erinnerungen! 7A

Fotos vom Tag der offenen Tür – 23.11.2018 (Französisch)

Bon appétit !

Anlässlich des ´Journée de la Crêpe´ fertigten die Klassen 6A und 7A mit Frau Prof. Parrer im Treffpunkt himmlische Crêpes und Galettes an. Die fleißigen Köche ließen sich im Anschluss die Crêpes mit Crème de Marrons, Beeren, Eis und Schokosauce gut schmecken. Die herzhaften Galettes aus Buchweizenmehl wurden hingegen mit Käse, Schinken und Gemüse genossen. C´était délicieux!

Joyeux Noel et Bonne Année 2018

Golden wie die Kerzenflammen am Christbaum, dünn wie Geschenkspapier und köstlich wie die Kekse daheim. Das waren die Crêpes der 6B unter der Leitung von Frau Prof. Grill, mit denen man sich am 21. Dezember freudig auf Weihnachten und das neue Jahr einstimmte. Treffpunkt war die Gästeküche, wo man zu französischen Weihnachtsliedern die Küche unsicher machte.
Rund 20 Eier und jede Menge weitere Zutaten ergaben traumhafte, leckere Crêpes. Eigentlich fehlte nur noch ein Gläschen Cidre. Aber man kann ja bekanntlich nicht alles haben. Trotzdem, leckerer kann man wohl kaum ins neue Jahr 2018 hinüberrutschen, oder?
Joyeux Noel et bonne année wünscht die 6B!  Fotos:

Französisch-Austausch in Rumilly

Vom 24.3. bis zum 2.4. haben wir – die Franzosen der 7AB – eine wunderschöne Woche in Rumilly (Frankreich) gemeinsam mit Frau Professor Pemmer und Frau Professor Hengsberger verbracht. Wir haben die verschiedenen Ausflüge (Lyon, Annecy, Chamonix,…) sehr genossen. Außerdem haben wir vieles gelernt – egal ob neue Vokabel oder über die Herstellung von Käse. Auch das Leben bei den Gastfamilien hat uns die französische Kultur näher gebracht. Das unglaublich tolle Wetter war das Tüpfelchen auf dem i. Es hat uns allen sehr gefallen und wir würden am liebsten sofort wieder zurück nach Rumilly fahren!

Sophie Mattes 7a

Photos           weitere Photos

(mehr …)